IUT - Innovative Umwelttechnik
 
Sehr geehrte Damen und Herren !
Die BAT Schlussfolgerungen zum überarbeiteten BREF Abfallbehandlung wurden am 12. April 2018 in Brüssel angenommen, eine Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Kommission wird für Herbst 2018 erwartet. Wir informieren Sie über die Konsequenzen.
 
Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich mit IPPC-Anlagen, konkret mit Zwischenlagern für gefährliche Abfälle mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 t. Ein Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichts Niederösterreich führt dazu, dass bei vielen Lagern zukünftig die IPPC-Eigenschaft nicht mehr zutrifft.
 
Der dritte Artikel behandelt ein aktuelles Projekt der IUT. Bei der Fa. Hackl in Wulkaprodersdorf wird fleißig an der Wiedererrichtung der Abfallbehandlungsanlage gearbeitet. Ende November werden die „Dreckskerle“ in Wulkaprodersdorf ihre Anlage wieder betreiben können.
  
Wissenswertes, Nützliches, Interessantes, es ist sicher auch für Sie etwas dabei.
 
 

Mit freundlichen Grüßen
Dipl. Ing. Karl Harather

 
   
Jetzt wird’s ernst !
 
Die BAT Schlussfolgerungen zum überarbeiteten BREF Abfallbehandlung wurden am 12. April 2018 in der Sitzung des sogenannten „Artikel 75 Komitees“ in Brüssel angenommen. Eine Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Kommission wird für Herbst 2018 erwartet. Mit dieser Kundmachung beginnen die Fristen für die Überprüfung und Aktualisierung der Genehmigung für IPPC-Behandlungsanlagen zu laufen.
 
Weiterlesen
   
   
IPPC Lager für gefährliche Abfälle - Judikat ändert Vollzugspraxis
 
Zwischenlager für gefährliche Abfälle mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 t wurden bislang als IPPC-Anlage gemäß Anhang 5 AWG 2002 eingestuft, unabhängig davon, welcher Behandlung die Abfälle nachfolgend unterzogen werden. Ein Erkenntnis des Landesverwaltungsgerichts Niederösterreich (LVwG-AV-472/001-2016) vom 12.10.2017 führt zu einer Änderung der bisherigen Vollzugspraxis. Bei vielen Lagern wird zukünftig die IPPC-Eigenschaft nicht mehr zutreffen.
 
Weiterlesen
   
   
Die „Dreckskerle“ sind bald wieder an der Arbeit
 
Es wird fleißig und intensiv gearbeitet, bei der Fa. Hackl in Wulkaprodersdorf und bei der IUT. Rasch muss es gehen, die neue Abfallbehandlungsanlage soll Ende November 2018 in Betrieb genommen werden. Flexibel wird es sein, das neue Anlagenkonzept, um auf zukünftige Änderungen von Stoffströmen und Qualitätsanforderungen reagieren zu können. Modernste Aufbereitungstechnik mit automatischen Sortierstationen wird eingesetzt werden.
 
Weiterlesen
   
 
KONTAKT
Tel.: + 43 (0) 2627 82197 - 0
office@ig-iut.at
 
 
IUT Ingenieurgemeinschaft Innovative Umwelttechnik GmbH
Hamburgersiedlung 1
A-2824 Seebenstein
Tel.: + 43 (0) 2627 82197 - 0
Fax: + 43 (0) 2627 82197 - 14
www.ig-iut.at
office@ig-iut.at