Optimierung einer Sortieranlage in Chile

  • von

Ein weiteres Projekt hat die IUT nach Südamerika geführt. In Santiago de Chile wird auf einer Deponie eine Sortieranlage betrieben. Griffin Refineries LTD, ein Projektentwickler aus Finnland, plant die Sortieranlage zu übernehmen. Um für die Kaufentscheidung eine fundierte Beurteilungsbasis zu erhalten, wurde die IUT mit einer Bewertung der Sortieranlage und mit der Ausarbeitung von Verbesserungsvorschlägen beauftragt.

Die Sortieranlage besteht aus einer händischen Vorsortierung, Fe-Abscheider, Sieb, 2 Handsortierstrecken für die Grob- und Mittelfraktion und einer Ballenpresse für die aussortierten Wertstoffe. Sortiert werden Haus- und Gewerbemüll in 2 Schichten, der Durchsatz beträgt 6 t/h. Nachdem bereits in einem früheren Auftrag Nachrüstungsmaßnahmen zur Erzeugung eines Ersatzbrennstoffes ausgearbeitet wurden, bestand die aktuelle Aufgabenstellung darin, den Anlagenzustand zu bewerten und die Sortierleistung des vorhandenen Personals zu beurteilen. Zu diesem Zweck habe ich eine Anlagenbesichtigung vor Ort durchgeführt und einen 2-tägigen Testbetrieb überwacht.

Die Erkenntnisse aus dem Test und die Expertise der IUT bei der Planung von mechanischen Abfallbehandlungsanlagen haben zu einer Liste an Verbesserungsmaßnahmen geführt. Durch organisatorische und anlagentechnische Maßnahmen lässt sich die Sortierleistung erhöhen und, zusätzlich zu den stofflich verwertbaren Wertstoffen, noch eine vermarktbare Ersatzbrennstofffraktion gewinnen. Aufgrund unserer Bewertung kann Griffin Refineries LTD nun die aktuelle Performance der Sortieranlage und die nötigen Investitionen realistisch beurteilen.

Ing. Alexander Buchner


Zur Anmeldung für den Newsletter oder für Fragen wenden Sie sich bitte an office@ig-iut.at .